Nachrichten aus Polen, Aktuelles aus Polen, Polen News  - newsletter-polen.de  
Newsletter-polen.de » Recht » Artikel » Rauchverbot in Kneipen auch in Polen
 
Recht / Artikel
von Ewa Kamińska 10. Januar 2010

Rauchverbot in Kneipen auch in Polen

Achtung: Dieser Artikel wurde von mehr als 6 Monaten veröffentlicht.
Rauchverbot in Kneipen auch in Polen

In polnischen Parlament begann die Arbeit an dem neuen Gesetzentwurf über die Einschränkungen des Rauchens an öffentlichen Stellen.

Noch können Polen im Restaurants und Kneipen uneingeschränkt rauchen, jedoch will die Regierung diesen Rauchgenuss stoppen . Der Gesundheitsausschuss hat schon die wichtigsten Änderungen des Gesetzes vorbereitet.

Die PO-Regierung will noch mehr eingreifen. Auch im eigenen Wagen oder zu Hause werden die Bürger nicht mehr vor der „Gesundheitspolizei“ sicher sein. Es wird verboten im eigenen Wagen zu rauchen oder die PO-Regierung will ein Rauchverbot in eigenem Haus einführen, wenn sich im Hause Kinder und Jugendlichen unter dem 13. Lebensjahr befinden. Wie dieser Rauchverbot von den Bürgern eingenommen wird, zeigt die Zukunft.

Auf den Zigarettenschachtel sollen drastische Bilder über Gesundheitsfolgen des Rauchens dargestellt werden und auch welche Schäden Rauchen verursacht.

Der Kampf gegen Rauchen scheint PO wirklich am Herzen liegen, so wie der Kampf gegen Hasardspiele. Nur wer gewinnt an Ende?

Rauchverbot soll in allen öffentlichen Stellen eingeführt werden. In einigen Städten wie Warschau oder Lodz darf nicht an der Haltestellen geraucht werden. Obwohl das Rauchverbot gilt, rauchen die Menschen trotzdem dort.

Der Kampf gegen Rauchen wurde schon früher geführt. Nach dem Arbeitssicherheitsvorschriften kann für Raucher eine Rauchecke eingerichtet werden, in sich der nur Rauchenden befinden werden, besteht jedoch keine Pflicht. Während der 15 Minutenpause kann der Arbeitnehmer das machen was er will. Rauchen gehen, Essen gehen oder sich ausruhen. Die Passivraucher sollte mehr geschützt werden, so dass die Raucher nur an bestimmten Stellen rauchen dürfen. Nach den Arbeitssicherheitsvorschriften müssen die Arbeitgeber eine Rauchfreizone für alle einrichten. Durch die Rauchfreizonen entstehen automatisch Raucherzonen im Betrieb.

Die Restaurants- und Gaststättenbesitzer sind gegen dem Rauchverbot und schreiben Briefe an Politiker. Der Beauftragte für Bürgerrechte Janusz Kochanowski findet den Rauchverbot in eigenem Wagen oder bis zu 10 Meter von dem Betrieb entfernt als Eingriff in die Privatsphäre. Das ist nicht das erste Mal, dass die Privatsphäre anders „geschützt“ wird.

Das Strafmaß ist gegenüber den Rauchern ist viel härter als gegen illegalen Zigarettenhandel. Der Beauftragte für Bürgerrechte hat sich auch zu dem Strafmaß geäußert. Bis zu 20.000 PL soll die Person bestraft werden, die an unerlaubten Stellen raucht. Hier soll eigentlich die Geldstrafe von 10 PLN gelten und 20.000 PLN für den illegalen Zigarettenhandel.

Polen will jetzt „die Mode auf nicht Rauchen“ einführen und hat den Kampf gegen Raucher eröffnet. Alles im Sinne der Europäischen Union, die solche Maßnahmen von Polen erwartet.

Unsere Texte sind urheberrechtlich geschützt. Möchten Sie den Artikel auf Ihrer Internetseite oder anderen Träger veröffentlichen, erwerben Sie bitte eine Veröffentlichungslizenz.
Share | |
 
Polen News
Ausgabe Nr.2 (114) vom 9. Januar 2012
Inhalt
Archiv
 
Anmeldung
 
 
 
TAGs
 
Wetter in Polen
Pogoda
Money.pl - Kliknij po wicej
18 listopada 2018
rdo: MeteoGroup
 
 
 
© Copyright Gruppe Abakus 2008 - 2018