Nachrichten aus Polen, Aktuelles aus Polen, Polen News  - newsletter-polen.de  
Newsletter-polen.de » Steuer » Aktuelles » Ab dem 20. Januar höhere Steuerverzugszinssätze
 
Steuer / Aktuelles
von Renata Kamińska 7. Februar 2011

Ab dem 20. Januar höhere Steuerverzugszinssätze

Achtung: Dieser Artikel wurde von mehr als 6 Monaten veröffentlicht.
Ab dem 20. Januar höhere Steuerverzugszinssätze
Nach dem der Rat für Geldpolitik die Leitzinssätze auf seiner letzten Sitzung am 18. und 19. Januar dieses Jahres erhöht hat, sind auch die Steuerverzugszinsen für verspätete Zahlungen von öffentlicher Steuer und Abgaben erhöht worden.

Nicht nur zu spät gezahlte Steuer, sondern auch die verspätet gezahlten Versicherungsbeiträge an die Versicherungsanstalt ZUS, unterliegen der gemeinsamen Regelung zur Verzinsung von Steuer.

Ab dem 20. Januar liegt der Verzugszinssatz bei 12,5% pro Jahr. Die geminderte Verzugszinssätze liegen daher bei 9,38%.

Nach den Vorschriften der polnischen Abgabenordnung wird der Verzugszinssatz bei verspätete Bezahlung der Steuer und Staatsabgaben auf dem Niveau von 200% des Grundzinssatzes für einen Lombardkredit, der nach den Vorschriften des polnischen Zentralbank NBP bestimmt wird, plus 2%. Der Steuerverzugszinssatz darf nicht weniger als 8% betragen.

Unsere Texte sind urheberrechtlich geschützt. Möchte Sie den Artikel auf Ihrer Internetseite oder anderen Träger veröffentlichen, erwerben Sie bitte eine Veröffentlichungslizenz.
Share | |
 
Polen News
Ausgabe Nr.2 (114) vom 9. Januar 2012
Inhalt
Archiv
 
Anmeldung
 
 
 
TAGs
 
Wetter in Polen
Pogoda
Money.pl - Kliknij po wicej
18 listopada 2018
rdo: MeteoGroup
 
 
 
© Copyright Gruppe Abakus 2008 - 2018