Nachrichten aus Polen, Aktuelles aus Polen, Polen News  - newsletter-polen.de  
Newsletter-polen.de » Wirtschaft » Aktuelles » Viele Insolvenzen im Jahr 2011
 
Wirtschaft / Aktuelles
von Renata Kamińska 9. Januar 2012

Viele Insolvenzen im Jahr 2011

Achtung: Dieser Artikel wurde von mehr als 6 Monaten veröffentlicht.
Viele Insolvenzen im Jahr 2011
Obwohl die polnische Regierung sich stolz über den Kampf gegen die Krise geäußert hat und so viele Preise von den ausländischen hochgeschätzten Medien und Einrichtungen bekommen hat, förderte es leider das Wohlergehen der Unternehmen nicht. Noch im Oktober (kurz von der Wahlen) haben polnische Medien u.a. Gazeta Prawna oder Rzeczpospolita geschrieben: „ Den polnischen Unternehmen geht es gut und sie haben Geld“.

Leider liegt die Wahrheit immer irgendwie in der Mitte und die meisten, die die Krise spürten oder im Jahr 2012 spüren werden, befürchten, dass sie es nicht schaffen ,sich gegen die Pleite zu wehren oder vor harten Einschnitten in ihrer Unternehmensfinanzpolitik stehen.

Nach dem Bericht der Firma Coface Poland sind bis Ende September 2011 723 Firmen in Polen Pleite gegangen. Dies sei die größte Zahl seit drei Jahren. Noch im Jahr 2009 hatte man gedacht, dies sei die größte Zahl, jedoch das Jahr 2011 war noch schwerer für die Unternehmen. im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Pleiten von Firmen um mehr als 40% ( 511 Firmen im Jahr 2010).

Am schlimmsten hat es die Baubranche getroffen. Die Zahlungsunfähigkeit der Baubranche ist gestiegen und in den ersten 3 Vierteljahren 2011 haben 107 Baufirmen Insolvenz angemeldet (ein + von 47% im Vergleich zum Vorjahr). Obwohl die Bauarbeiten zur EURO2012 auf vollen Touren laufen, haben die Firmen Probleme mit ihren Auftraggebern, wenn es um Bezahlung für geleistete Arbeit geht.

Auch im Einzelhandel werden immer mehr Pleiten gemerkt. Alleine in den ersten 9 Monaten 2011 haben 180 Geschäften zu gemacht. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies der Anstieg um 22%. Nur im Jahr 2009 lag die Zahl der Pleiten bei 186 Fällen. Die Firmen vermutet, dass auch im Jahr 2012 viele Geschäfte geschlossen werden, da die Kunden sich immer mehr nach den preiswerteren Waren orientieren und immer mehr Schnäppchenangebote suchen. Deshalb werden sie sich von den Supermärkten in Richtung der Discountermärkten umorientieren, so dass die Siedlungsgeschäfte immer öfter Insolvenz anmelden werden müssen.

Viele Unternehmen klagen auf die Wirtschaftslage und Umsatzrückgänge. Bei vielen sind die Umsätze im Jahr 2011 um ca. 30% im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. Für diese Unternehmen wird das Jahr 2012 am wichtigsten sein, um zu überleben.

Unsere Texte sind urheberrechtlich geschützt. Möchten Sie den Artikel auf Ihrer Internetseite oder anderen Träger veröffentlichen, erwerben Sie bitte Veröffentlichungslizenz.
Share | |
 
Polen News
Ausgabe Nr.2 (114) vom 9. Januar 2012
Inhalt
Archiv
 
Anmeldung
 
 
 
TAGs
 
Wetter in Polen
Pogoda
Money.pl - Kliknij po wicej
18 padziernika 2018
rdo: MeteoGroup
 
 
 
© Copyright Gruppe Abakus 2008 - 2018