Nachrichten aus Polen, Aktuelles aus Polen, Polen News  - newsletter-polen.de  
Newsletter-polen.de » Wirtschaft » Artikel » Was wird in 2012 teuer?
 
Wirtschaft / Artikel
von Ewa Kamińska 2. Januar 2012

Was wird in 2012 teuer?

Achtung: Dieser Artikel wurde von mehr als 6 Monaten veröffentlicht.
Was wird in 2012 teuer?
Die Preiserhöhungen zwingen die Bürger tiefer in die Tasche zu greifen. Schon jetzt werden die wichtigsten Preiserhöhungen bekannt. Neben der klassischen Zigarettenpreis- und Kraftstofferhöhungen werden auch andere Produktgruppen und Waren beeinflusst.

Fahrkarten


Mit der Steuererhöhung werden auch die Fahrkarten für die Intercityzüge erhöht. Ab dem 1. Januar werden die Reisenden für die Schnellzugfahrscheine ca. 4,5% mehr als bisher bezahlen müssen. In Expresszügen steigen die Preise um 2,8%. Für die Teilstrecken erhöhen sich die Preise um durchschnittlich 3%. Wird man den Schaffner um die Mitnahme eines Paket bitten wollen, so muss man 30 PLN (7,50 €) dafür bezahlen müssen.

Urlaubsziele

Wegen des schwachen Zloty werden ausländische Urlaubsziele teurer als bisher. Für den Urlaub in Polen werden ausländische Gäste mehr bezahlen müssen als bisher. Die Hoteliers bereiten sich auf die Preiserhöhungen im Frühling vor. Verbunden ist das mit der EURO2012 und geplanten Gästen, die nach Polen einreisen werden. Deshalb steigen die Übernachtungspreise schon jetzt und die Hotels wollen ihre Gäste auf die zukünftigen Preise vorbereiten.

Lebensmittel

Die Metzgereien haben immer mehr Probleme Schweinefleisch zu finden, deshalb werden die Fleischpreise in Polen steigen. Der Landwirtschaftsminister Marek Sawicki rechnet mit einer 5% Preissteigerung bei den Lebensmitteln. Die schlechte Rapsernte wird Einfluss auf die Preise des Rapsöls in Polen haben. Analytiker dagegen prophezeien eine 6% Preissteigerung, was in der Wirklichkeit, unter Berücksichtigung der Transportkosten, noch mehr sein kann als erwartet.

Die Preise fürs Brot und Eier werden ebenfalls steigen. Den polnischen Bauern ist es gelungen die Frist für neue Käfige bei der Geflügelhaltung zu verlängern, so dass sie langsamer als geplant den Austausch durchführen können. Irgendwann müssen sie trotzdem die EU-Normen erfüllen und das bedeutet Kosten bei dem Umtausch. Das kann nach dem Landwirtschaftsminister eine 30% Preiserhöhung für Eier bedeuten. Beim Brot und Milch werden die Preise um ca. 4% steigen, so dass andere Produkte nicht betroffen sein sollten. Aber schon jetzt kurz von den Weinachten haben die Geschäfte ihre Preise um ca. 30% angezogen.

Strom und Gaskosten


Viele ausländische Konzerne ziehen sich in ihre Heimatländer zurück. Vattenfall hat schon alles verkauft jetzt soll RWE auch in Polen ihre Aktiva verkaufen wollen. Laut Medienberichten wurden schon Berater ausgewählt. Dies verursacht höhere Kosten, da die Hersteller meistens eine Monopolstellung in der Region haben.

Der polnische Gaskonzern PGNiG hat bei dem Regulierungsamt für Energie einen Antrag auf Preiserhöhung gestellt. Man rechnet mit zweistelliger Prozentpunkterhöhung der Preise, jedoch nicht weniger als 10% (der Preiserhöhung vom 2011). Das Regulierungsamt wird bestimmt eine positive Entscheidung für PGNiG treffen und die Preise werden bestimmt um den Mindestprozentpunkte von 10 erhöht. Gleichzeitig hat URE den Kampf gegen Energiekonzerne gewonnen und nur die 5% Preiserhöhung genehmigt. Ab dem 1. Januar 2012 wird der Strom um durchschnittlich 5% steigen, was auch den Einfluss auf andere Preiserhöhungen haben wird.

Heizung wird teurer

Die Kohlegesellschaften haben schon vor Weihnachten die Preiserhöhung versprochen. Die Einführung der Akzise auf Kohlewaren und die Preiserhöhung von Transportkosten beeinflussen die Kosten der Kohlebrennstoffe. Obwohl einige Gruppen wie Energiehersteller und individuelle Haushalte von dieser Akzise befreit sind, rechnet die Kohlgesellschaft mit einer Preiserhöhung. Die Heizung wird bestimmt von einigen Prozentpunkten bis zu 30% erhöht.

Unsere Texte sind urheberrechtlich geschützt. Möchten Sie den Artikel auf Ihrer Internetseite oder anderen Träger veröffentlichen, erwerben Sie bitte Veröffentlichungslizenz.
Share | |
 
Polen News
Ausgabe Nr.2 (114) vom 9. Januar 2012
Inhalt
Archiv
 
Anmeldung
 
 
 
TAGs
 
Wetter in Polen
Pogoda
Money.pl - Kliknij po wicej
18 padziernika 2018
rdo: MeteoGroup
 
 
 
© Copyright Gruppe Abakus 2008 - 2018